Stadtplan-Nuernberg.de

Feste und Traditionen in Nürnberg

Religiöse Feste

Das vorwiegend protestantische Nürnberg pflegt viele kirchliche Bräuche intensiver als andernorts. Hier die wichtigsten Jahreshöhepunkte.

Kirchweih

Das Weihefest einer Kirche wird meist am Namenstag ihres Schutzheiligen gefeiert. In Nürnberg kann man von Mai bis Oktober Kirchweihfeste besuchen, auf denen die entsprechenden Volksbräuche mehr oder weniger ernst vollzogen werden. Dazu gehört unter anderem das Eingraben und Suchen von Flaschen, Fässern oder Puppen. Kirchweihfeste, die im fränkischen Nürnberg auch Kerwa oder Kärwa genannt werden, sind mit Tanzveranstaltungen und oft mit einem kleinen Jahrmarkt mit Fahrgeschäften für groß und klein verbunden.

Christkindlesmarkt

Der Nürnberger Christkindlesmarkt ist eine der Hauptattraktionen von Nürnberg. Er wird von rund zwei Millionen Menschen besucht und ist dabei auch ein internationaler Tourismusmagnet. So steigt etwa die Zahl der japanischen Hotelbuchungen zu Zeiten des Marktes sprunghaft an. Der Nürnberger Christkindlesmarkt findet von Ende November bis zu Heiligabend statt. Eine seiner Höhepunkte ist das Christkind, das alle zwei Jahre neu gewählt wird und zur Eröffnung des Marktes einen feierlichen Prolog spricht. Der Markt verwandelt Nürnberg alljährlich in eine festlich erleuchtete Weihnachtsstadt mit vielen Buden und Ständen auf dem Hauptmarkt. Mittelpunkt ist eine große Weihnachtskrippe. Ein unbedingtes Muss für jeden Besucher ist der Genuss von frisch gebackenen Nürnberger Lebkuchen. http://www.christkindlesmarkt.de

Internationale Orgelwoche – musica sacra

Mit der Internationalen Orgelwoche hat sich die Stadt vor ca. 50 Jahren ein weiteres Jahreshighlight geschaffen. Jedes Jahr im Juni treffen sich in Nürnberg die berühmtesten Organisten der Welt, um die schönsten Werke der kirchlichen Orgelmusik zu intonieren. Die Hauptveranstaltungsorte sind die Kirchen St. Lorenz und St. Egidien, die Frauenkirche und das Germanische Museum. http://www.ion-musica-sacra.de

Traditionelle Volksfeste

In Nürnberg werden nicht nur Lebkuchen gegessen. Das einst dörfliche Leben rund um die Kaiserburg hat noch weitere ländliche Traditionen hervorgebracht, die mit dem leiblichen Wohl der Bürger in Verbindung stehen.

Nürnberger Fischtage

Von einer Burgstadt mitten im fränkischen Wald hätte man sicher etwas anderes erwartet, andererseits feiert man ja am liebsten das, wovon man nicht so viel hat und das ist in Nürnberg das maritime Feeling. Zu den Nürnberger Fischtagen singen Seemannschöre und diverse Fischfangunternehmen von der Nordsee bis zum Bodensee bieten ihre Schätze an. http://www.nuernberg.de

Altstadtfest

Selbst die wichtigste Attraktion des Nürnberger Altstadtfestes hat mit der Fischerei zu tun. Nach einer Tradition aus dem 16. Jahrhundert treffen sich Fischerboote auf der Pegnitz, mit dem Ziel sich gegenseitig auszustechen, sprich aus dem Kahn zu schubsen. Das „Pengertzratzn“ wurde von einem Nürnberger Karnevalisten wieder ins Leben gerufen.

Das Altstadtfest selbst findet auf dem Hauptmarkt und auf der Insel Schütt statt. Weitere Höhepunkte sind der Blaskapellenumzug und das Chorfest. Neben vielen Veranstaltungen aus dem Bereich der Volksmusik gibt es auf der Hauptmarktbühne aber auch Rock- und Popmusik zu hören. Die Kleinsten werden mit einem speziellen Kinderprogramm unterhalten. http://www.altstadtfest-nuernberg.de

Nürnberger Spargeltage

Im Mai wird dem „weißen Gold“ aus dem Knoblauchsland ein eigenes Fest gewidmet. Spargelstände und Spargelgerichte aller Art bestimmen das Treiben auf dem Hauptmarkt. Höhepunkt ist der Spargelschälwettbewerb.

Nürnberger Bratwurstdorf

Das neueste kulinarische Volksfest Nürnbergs ist gerade erst aus der Taufe gehoben worden, aber eigentlich war es längst fällig: Das Nürnberger Bratwurstdorf. Im Juni wird einer der beliebtesten Erfindungen Nürnbergs, der saftigen Rostbratwurst, auf dem nördlichen Lorenzplatz ein eigenes Fest gewidmet. http://www.bratwurstdorf.de/infos.html

Kulturfeste

Bardentreffen

Der Name klingt altbackener als das Fest, denn beim Treffen der Sänger, die man im Mittelalter ja einst Barden nannte, erscheinen durchaus zeitgenössische Musiker auf den Bühnen der Nürnberger Innenstadt. Das Bardentreffen ist ein Festival der Singer und Songwriter aus Deutschland, und wird alljährlich von internationalen Gästen aus aller Welt verstärkt. Blues- und Folksänger, Liedermacher und kleinere Rockbands geben sich auf den historischen Plätzen von Nürnberg die Ehre. http://www.bardentreffen.de

Klassik Open Air

Auch die Klassikfreunde kommen im Sommer in Nürnberg auf ihre Kosten. Beim Klassikopenair im Luitpoldhain kann man die Nürnberger Symphoniker und die Nürnberger Philharmonie unter freiem Himmel erleben. Und das auch noch kostenlos. http://www.nuernbergkultur.de

Blaue Nacht

Nürnberg ist stolz darauf, die größte Kunst- und Kulturnacht Deutschlands zu inszenieren. Einmalig dürfte vor allem die Idee sein, die gesamte historische Innenstadt zu illuminieren und zwar in magischen Blautönen, wie der Name schon verrät. Dazu gibt es ein umfangreiches Kulturprogramm, das die Nürnberger und ihre Gäste durch die Nacht bis in die frühen Morgenstunden unterhält. http://www.blauenacht.nuernberg.de

Internationales Figurentheaterfestival

Auch das gibt es in dieser Größenordnung innerhalb Deutschlands nur in Nürnberg – ein weltweites Treffen der Puppenspielkunst. Um die 150 Künstler aus ca. 20 Ländern zeigen alljährlich im Mai in Nürnberg und seinen Nachbarorten ihr ganzes Können. Dabei reicht der Begriff Figurentheater vom Handpuppen- und Marionettenspiel bis zum körperlichen Comedia de’l Arte-Spiel. http://www.figurentheaterfestival.de

Ausgefallen und gigantisch

Rock im Park

Mit dem Rockfestival Rock im Park gibt Nürnberg einer seiner unrühmlichsten Veranstaltungsstätten einen neuen Sinn. Auf dem Zeppelinfeld, das einst Schauplatz der Nazi-Aufmärsche war, wird einmal im Jahr die musikalische Anarchie gefeiert. Das Rockfestival präsentiert an drei Tagen im Juni jeweils von Mittags bis Mitternachts Rockbands aus aller Welt. http://bands.rock-im-park.de

Trempelmarkt

Den Superlativ „das Größte“ hat auch der Trempelmarkt verdient. Er findet zweimal im Jahr statt und gilt als Deutschlands größter Flohmarkt. Hier bekommt man vom Ramsch bis zur wertvollen Antiquität alles, was alt bzw. gebraucht ist.

Sportfeste

Speedweekend am Norisring

Einmal im Jahr trifft sich der internationale Autorennsport zum spektakulären Autorennen in der Nürnberger Innenstadt. Am Rande der schnellen Rennen gibt es viele Begleitprogramme, die den Besuch noch lukrativer machen. http://www.norisring.de

Radrennen rund um die Nürnberger Altstadt

Die berühmtesten Radfahrer treffen sich im September in Nürnberg um die 120 km – Distanz mit einem Parcour um die Altstadt zu gewinnen. Hobby-Radler können im April beim Jedermann-Rennen an den Start gehen. http://www.radrennen.de


© 2017 BDP GmbH - M. Karpenko Nürnberger Fischtage - Altstadtfest - Blaue Nacht
Alle Angaben wurden nach bestem Wissen zusammengestellt, sind aber ohne Gewähr!
BDP GmbH BDP GmbH BDP GmbH BDP GmbH